Deo mit guten Ansätzen

Als der Postbote kurz vor Weihnachten klingelte, um mir das Testpaket zu bringen, wusste ich noch nichts von meinem Glück.

Hier nun meine ersten Eindrücke:
Die Flakons an sich sind meiner Meinung nach einfach und unspektakulär gestaltet – was ich aber nicht schlimm finde, denn auf den Inhalt kommt es an.
Ich habe leider das Problem, dass ich die Flakons nur schwer aufbekomme. Das trübt den ersten Eindruck.
Der Duft der Deodorants ist bei beiden nicht so meins, glücklicherweise verfliegt er sehr schnell, so dass ich dann auf die Wirkung konzentrieren konnte. Ich mag halt eher herbfrische Düfte.

Es dauert nach dem Auftragen etwas länger als bei den bisher von mir benutzten Deos, bis die Achseln wieder trocken sind und ich mich ankleiden mag.
Im Praxistest hat die Wirkung des Deos schon im Alltag bei mir nicht gereicht, um nicht ins Schwitzen zu geraten – der Test beim Sport steht noch aus, da bislang Pause war. Ich befürchte allerdings nichts Gutes.
Allerdings konnte es, obwohl ich unter den Achseln total durchgeschwitzt war, die unangenehme Geruchsbildung scheinbar etwas abmildern.

Zum Schluss noch etwas Positives: die Deos haben bei mir keine allergischen Hautreaktionen gezeigt, bei manch anderen Produkten habe ich damit Probleme.

Mein Fazit: Deo mit guten Ansätzen, ist aber noch verbesserungswürdig.
Für den stolzen Preis von fast 5,00 Euro würde ich es mir nicht nachkaufen, da es mich nicht überzeugt hat.

Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zur Werkzeugleiste springen